Berufliche Entwicklung

11 Führungsqualitäten: Eine Liste von Fähigkeiten, um einen guten Führer zu machen


Unabhängig davon, ob Sie Ihr eigenes Unternehmen führen oder Teams in einer Büroumgebung führen, die besten Führungskräfte benötigen eine starke Gruppe von Mitarbeitern Führungsqualitäten um eine positive Interaktion mit ihren Mitarbeitern, Teammitgliedern und Kunden zu unterstützen.

Verhaltenstheorien legen nahe, dass Führungsqualitäten nicht tief verwurzelt sind und vermittelt werden können - Menschen können Führungsqualitäten erlangen, indem sie diese Fähigkeiten im Laufe der Zeit lehren und erlernen.

Die wichtigsten Eigenschaften eines guten Führers sind Integrität, Rechenschaftspflicht, Empathie, Demut, Belastbarkeit, Vision, Einfluss und Positivität.

„Beim Management geht es darum, Menschen zu überzeugen, Dinge zu tun, die sie nicht tun möchten, während es bei Führung darum geht Menschen inspirieren Dinge zu tun, von denen sie nie gedacht hätten, dass sie es könnten. “

- Steve Jobs

Lass uns anfangen.

Unabhängig davon, wie Sie das Wort definieren FührungSie können nicht leugnen, dass bestimmte Personen aufgrund ihrer Erfahrungen und Einsichten das Leben anderer Menschen stark beeinflussen können.

Während wir alle auf der Reise des Lebens unterschiedliche Zeitpläne leben, suchen wir bei Führungskräften nach Anleitung und Rat.

Während einige Führungskräfte so geboren zu sein scheinen, können Führungsqualitäten erlernt werden. Es spielt keine Rolle, ob Sie noch nicht geführt haben. Es gibt bestimmte Eigenschaften, Merkmale und Fähigkeiten, die letztendlich die effektivsten Führungskräfte bilden.

Lernen Sie diese und Sie können das Leben anderer verändern.

Hier sind die wichtigsten Führungsqualitäten und -fähigkeiten, nach denen ein großartiger Leiter suchen muss.

1. Kommunikation.

Wenn Sie eine Führungsrolle spielen, sind gute Kommunikationsfähigkeiten von entscheidender Bedeutung. Die Verwendung von Sprache für eine Eins-zu-Eins-Kommunikation ist wirklich alles, was wir als Menschen haben.

Quelle: ccl.org

Ja, es gibt nonverbale Hinweise, aber die Möglichkeit, sich offen auszudrücken und Empathie mit anderen Menschen aufzubauen, ist die Grundlage für eine effektive Führung.

Und was ist der wichtigste Teil der Kommunikation?

Hören.

Mit Empathie ist die einzige Möglichkeit, Menschen dazu zu bringen, Ihnen zu folgen, das Gefühl, gehört zu werden.

Eines meiner Lieblingszitate von Dale Carnegie aus Wie man Freunde gewinnt und Menschen beeinflusst ist: "Sprich mit jemandem über sich selbst und er wird stundenlang zuhören."

Dies ist 100% wahr. Je mehr Sie echten Augenkontakt herstellen und aufrichtiges Interesse am Leben anderer zeigen, desto mehr Menschen werden von Ihnen angezogen und sprechen leidenschaftlich über ihr Leben. Sie werden inspiriert, fühlen sich gehört und beginnen, Sie zu kennen, zu mögen und Ihnen zu vertrauen.

Wenn Sie kein Interesse zeigen, keinen Augenkontakt haben und sich nicht um persönliche Geschichten kümmern, die andere Menschen erzählen, werden sie automatisch heruntergefahren, hören auf, so viel zu teilen, und fühlen sich über ihre eigenen Interessen besorgt.

Kommunikation ist die wichtigste Eigenschaft, um ein großartiger Führer zu sein.

2. Integrität.

C. S. Lewis sagte:

"Integrität macht das Richtige, auch wenn niemand zuschaut."

Quelle: quotefancy.com

Ohne Integrität kein wirklicher Erfolg, wenn möglich. Sie können nicht erwarten, dass Ihre Anhänger ehrlich sind, wenn Ihnen selbst die Integrität fehlt. Ein ehrlicher Führer ist erfolgreich, wenn er an seinem Wort festhält, nach seinen Grundwerten lebt, mit gutem Beispiel vorangeht und sich durchsetzt.

Integrität ist der Eckpfeiler aller anderen Führungsqualitäten.

Es gibt viele Dinge, nach denen man suchen muss Menschen mit Integrität, einschließlich:

  • Entschuldigung für Fehler
  • Hervorheben der Arbeit ihrer Mitarbeiter und Herunterspielen ihrer eigenen Beiträge
  • Den Vorteil des Zweifels geben, wenn die Umstände unklar sind
  • Die Zeit der Menschen wertschätzen

3. Rechenschaftspflicht.

Um Rechenschaft ablegen zu können, muss ein effektiver Leiter den Ratschlägen von Arnold Glasow folgen, wenn er sagte:

"Ein guter Führer nimmt kaum mehr als seinen Anteil an der Schuld und wenig weniger als seinen Anteil am Kredit."

Ein starker Anführer ist für die guten oder schlechten Ergebnisse des Teams verantwortlich. Sie machen sich und ihre Mitarbeiter für ihr Handeln verantwortlich, was ein Verantwortungsbewusstsein im Team schafft.

Sie geben Kredit, wo Kredit fällig ist, und übernehmen bei Bedarf die Verantwortung für die Schuld. Verantwortlich zu sein und mit gutem Beispiel voranzugehen, ist eine der schnellsten Möglichkeiten, wie ein Leiter Vertrauen in sein Team aufbauen kann.

4. Empathie.

Ein wahrer Führer hat genug Offenheit, um die Motivationen, Hoffnungen, Träume und Probleme seiner Anhänger zu verstehen, damit sie eine tiefe persönliche Verbindung zu ihnen aufbauen können.

Empathie ist Verständnis.

Quelle: verywellmind.com

Empathie ist nicht nur eine nette Person.

Es ist eine Denkweise, die es Führungskräften ermöglicht:

  • Machen Sie bessere Vorhersagen
  • Arbeitsstrategien verbessern
  • Inspirieren Sie die Loyalität ihrer Teams
  • Besser ihre Verhandlungstaktik
  • Steigern Sie die Kreativität

Wenn Sie verstehen, woher die Menschen kommen, können Sie ein menschlicheres Umfeld schaffen, in dem die Teammitglieder produktiver sind und die Führungskräfte gedeihen.

Wenn ein Mitarbeiter beispielsweise durchweg 15 Minuten zu spät kommt, werden gute Führungskräfte ihnen nicht sofort die Schuld geben, und noch bessere Führungskräfte werden das Problem lösen Warum Fragen. Warum sind sie zu spät?

Vielleicht haben sie es mit einem persönlichen Kampf zu Hause, gesundheitlichen Problemen oder Problemen mit dem Auto zu tun. Echte Führungskräfte sind einfühlsam mit ihren Teams und verstehen ihre Motivationen sehr gut.

Was ist für die menschliche Kommunikation wichtiger, als andere zu verstehen?

5. Demut.

Wenn es um Führung geht, kann es verlockend sein, sich in einen neuen Titel oder Status zu verlieben.

Große Führungsstile konzentrieren sich jedoch viel mehr auf Problemlösung und Teamdynamik als auf Eigenwerbung. Ein großartiger Anführer wird niemals effektiv sein, wenn er sich mehr um sich selbst als um das Wohl seines Teams kümmert. Wie Thomas Merton sagte,

"Stolz macht uns künstlich und Demut macht uns real."

Demütig und verletzlich gegenüber ihren Teammitgliedern zu sein, macht einen Leiter viel verlässlicher und effektiver.

6. Belastbarkeit.

Die wahre Stärke eines Führers ist nicht, wie er in guten Zeiten auftritt, sondern wie er die Ärmel hochkrempelt und produziert, wenn die Zeiten schwierig werden.

Große Führungskräfte mit positiven Einstellungen gehen mit gutem Beispiel voran und versammeln ihr Team, unabhängig von den Umständen. Es ist diese inhärente Positivität, die hilft, auf Situationen mit einer ruhigen, gesammelten Art und Weise zu reagieren und Konzentrieren Sie sich eher auf Lösungen als auf Probleme.

Resilienz ist ein Führungsmerkmal, das mit Erfahrung einhergeht.

7. Vision.

Jack Welch sagte: „Gute Führungskräfte schaffen eine Vision, artikulieren die Vision, besitzen sie leidenschaftlich und treiben sie unermüdlich zur Vollendung.“

Darüber hinaus erklärte John C. Maxwell: „Menschen kaufen sich in den Führer ein, bevor sie sich in die Vision einkaufen.“

Die Vision eines Unternehmens geht nur so weit wie der Einfluss eines Führers auf andere. Ein großartiger Leiter gibt klar die organisatorische Richtung vor und übt eine ausgeprägte Entschlossenheit aus. Die Entscheidungsfindung ist der Schlüssel zu neuen Ideen, um sicherzustellen, dass die Teammitglieder das Endergebnis kennen und die Ziele und die Mission vor ihnen verstehen.

Quelle: brainyquote.com

Wahre Führungskräfte fördern Loyalität, Begeisterung und Engagement, erinnern alle an das Gesamtbild und fordern die Menschen auf, sich selbst zu übertreffen.

Diese Vision zu teilen und andere zum Handeln zu zwingen, ist ein geheimes Merkmal erfolgreicher Führungskräfte.

8. Einfluss.

Einige Führungskräfte glauben, dass ihnen automatisch Respekt entgegengebracht wird, wenn sie einen bestimmten Führungsstatus erreichen. Das ist nicht der Fall.

Führung und Einfluss sind nicht austauschbar und Respekt muss verdient, nicht gegeben werden.

Hier sind einige Dinge, die Führungskräfte tun können, um ihren Einfluss zu erhöhen:

  • Geben Sie klar an, was sie wollen
  • Verbinde dich emotional mit Menschen
  • Lassen Sie andere sich wichtig fühlen
  • Sei verletzlich und charismatisch
  • Arbeiten Sie auf gemeinsame Ziele hin
  • Bitten Sie um Vorschläge und Anregungen
  • Bauen Sie echte, dauerhafte Beziehungen auf
  • Handeln Sie professionell auf Social-Media-Sites wie Facebook und LinkedIn
  • Habe Selbstbewusstsein

9. Positivität.

Führungskräfte inspirieren ihr Team nicht aufgrund ihrer eigenen Ziele oder Ergebnisse, sondern aufgrund ihres gezeigten Verhaltens, ihrer Lebensanschauung und ihrer Einstellung in einer bestimmten Situation.

Es wird oft gesagt, dass Mitarbeiter und direkte Mitarbeiter das Verhalten ihrer Manager zeigen - und gute Führungskräfte müssen jederzeit mit gutem Beispiel vorangehen und gleichzeitig widerspiegeln, wie ihr Team handeln soll.

Dies hängt von der Positivität ab. Selbst die ruhigsten Arbeitsplätze können manchmal stressig werden - es ist wichtiger, wie Führungskräfte mit einer positiven Einstellung auf diesen Stress reagieren, als nervös zu werden und Schuldzuweisungen zu geben.

10. Delegation.

Ein schwieriger Übergang für viele Führungskräfte verschiebt sich von tun zu führen.

Viele neue Führungskräfte sind es gewohnt, die ganze Arbeit selbst zu erledigen und sich darum zu bemühen, dass andere ihre Verantwortung selbst übernehmen. Große Führungskräfte müssen ihr Team erweitern - Sie müssen wesentlicher und weniger involviert sein.

Quelle: Stakeholdermap.com

Dies erfordert, dass Führungskräfte die Gedanken und Ideen anderer auf ein gemeinsames Ziel ausrichten. Sie geben ihrem Team alles, was sie brauchen, um erfolgreich zu sein und aus dem Weg zu gehen. Sie lenken nicht ihren Weg, sondern setzen klare Erwartungen und erklären, wo die Ziellinie ist.

Sie haben keine Angst vor den Erfolgen ihrer Untergebenen und fühlen sich von ihnen nicht bedroht. Eine der wichtigsten Führungsqualitäten einer guten Führung besteht darin, Aufgaben zu delegieren und ihr Team zu erweitern. Durch diese Delegation und Erhebungsteams glänzen sie, da sie in der Lage sind, auf die sinnvollste Weise beizutragen.

11. Vertrauen.

Um ein effektiver Anführer zu sein, müssen Sie die Ärmel hochkrempeln und die Verantwortung übernehmen. Dazu gehört, dass Sie zuversichtlich genug sind, um zu führen, und wissen, dass Ihre Pläne und Visionen nicht nur für das Team realisierbar sind, sondern auch die absolut bestmögliche Entscheidung treffen.

Wenn Sie kein Vertrauen in eine Führungsrolle haben, werden die Leute dies schnell erkennen. "Mach es, bis du es schaffst", sagen sie über Vertrauen - und das ist zu 100% wahr. Je mehr Sie an sich glauben, desto besser können Sie mit jeder stressigen Situation umgehen.

Wahre Führer sind diejenigen, die nicht nur über Probleme sprechen, sondern furchtlos ihre eigenen Lösungen finden.

FAQ zur Führung.

Was ist die beste Definition von Führung?

Die beste Definition ist, dass Führung der Akt ist, andere Menschen zu einem gemeinsamen Ziel zu motivieren. Menschen mit Führungsqualitäten zeigen eine starke Persönlichkeit und zwischenmenschliche Fähigkeiten, um andere in ihre Richtung zu führen.

Warum ist Führung eine wichtige Fähigkeit?

Führungskräfte inspirieren andere, einem bestimmten Lebensweg zu folgen. Diese Führungsqualitäten sind wichtig, weil die menschliche Natur erfordert, dass bestimmte Menschen Verantwortung übernehmen und anderen helfen müssen. Ohne Führungskräfte ist es sehr schwierig, große Gruppen von Menschen zu verwalten, einheitliche Ziele zu setzen und Fortschritte zu erzielen.

Was soll ein Führer tun?

Führungskräfte helfen ihrem Team und ihrer Organisation, Fortschritte zu erzielen und richtig zu handeln. Gute Führungskräfte sollten eine Vision entwickeln, klare Ziele und Richtungen festlegen und einen dynamischen Weg für ihr Team oder ihre Gruppe festlegen.

Was macht einen guten Manager aus?

Während eine Führungskraft nur ein Aushängeschild ist, sollte ein Manager die richtigen Führungsqualitäten aufweisen, um sein Team zu motivieren, härter zu arbeiten und Projekte schneller zu erledigen. Gute Manager müssen einfühlsam sein, das Verhalten zeigen, das sie von ihrem Team erwarten, Verantwortung für ihre Handlungen übernehmen, effektiv delegieren und bei Bedarf Lob aussprechen.
Die wichtigste Eigenschaft ist es, jedes Teammitglied auf persönlicher Ebene wirklich zu verstehen, damit es die Motivationen versteht, die seine Arbeitsmoral bestimmen.

Was sollte ein Führer nicht tun?

Führungskräfte sollten sich auf eine bestimmte Weise verhalten, und es gibt einige negative Eigenschaften, die Führungskräfte niemals aufweisen sollten. Einige davon sind:
1. Setzen Sie sich keine klaren Ziele für ihre Teams.
2. Menschen beleidigen oder erniedrigen.
3. Lob zu leicht.
4. Handeln Sie unangemessen oder zeigen Sie Verhaltensweisen, die Sie von Teammitgliedern nicht erwarten würden.
5. Treffen Sie sich nicht regelmäßig mit ihren Untergebenen.
6. Keine entscheidenden Maßnahmen ergreifen.
7. Handeln Sie hart oder ohne Empathie.

Zusammenfassung der Führungsqualitäten.

Während Motivation und Inspiration Führungskräfte zu starken Personalmanagern machen können, ist es die Aktion, die letztendlich den Respekt und das Vertrauen fördert, die erforderlich sind, um effektiv zu sein. Ich hoffe, Ihnen hat diese Liste von Führungsqualitäten, -merkmalen und -merkmalen gefallen, die zur Definition einer starken Führung beigetragen haben.

Sie können auch meine Gedanken zur menschlichen Natur lesen, um sich ein Bild von der persönlichen Entwicklung zu machen.

Gab es Führungsqualitäten, die nicht in dieser Liste enthalten waren? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Weiterführende Literatur vor Ort: Weitere Informationen zur persönlichen und beruflichen Entwicklung finden Sie in meinen Artikeln unter Selbstmotivation, Zeitorganisationsfähigkeiten, 119 inspirierende Zitate, und menschliche Natur und der Sinn des Lebens.